Donnerstag, 13. September 2018

2. Schieferwochen im Künstlerhaus


Vom 11. bis 25. September 2018

Thema: Oben Unten


Ludo Roders arbeitet in Malerei an ihrem Motto "Träumen von einer magischen Realität"

"In meinem Werken gibt es ein klares Leitmotiv: Die Realität des Menschen mit all seinen Emotionen und seiner Verletzlichkeit. Diesen verarbeite ich auf eine poetische, minimalistische und eigene Art – dort wo die Grenze zwischen Realität und Traum verblasst. Die Arbeit kommt uns näher und soll immer versuchen, die Emotion zu berühren, und den Beobachter verstummen lassen."


Martijn Smits arbeitet an einer Landschaftsstudie "12 Apostel" in Foto und Mosaik:

"Wenn wir unterwegs sind, und den Farben aus der Nähe unser Fußspuren folgen, wandert manchmal die Frage auf uns zu: Sind wir vielleicht nicht alleine und werden wir beobachtet?"


Finissage am Sa. 22. Sept. 18:00 Uhr

Besucher sind jederzeit willkommen.

Mittwoch, 5. September 2018

Künstlerhaus Rundbrief

Informationen - Berichte - Einladungen 

für alle die freundschaftlich mit dem Künstlerhaus Nordhalben „Maxhaus“ verbunden sind. 


Vom 01. 09. - 08. 09. 2018

ist das Ehepaar Inge und Herbert Schadenow aus Essen im Maxhaus und führt das Projekt „Baum verwandle dich“ mit den Kindern der 3. und 4. Klasse der Grundschule Nordhalben aus.

Am Freitag, 09. 09. 2018 um 18 Uhr

werden die Werke der jungen Künstler in der Glasgalerie allen Interessierten gezeigt. Nicht nur die Kinder freuen sich auf viele Besucher.


Vom 10. 09. – 26. 09. 2018

wird Martijn Smits aus Holland mit 2 weiteren Künstlern das Experiment „Schieferkunst“ vorbereiten, beginnen und nächstes Jahr vollenden.


Vom 28. 09. – 07. 10. 2018 

wird Viktor Cleve aus Essen sein bereits begonnenes Projekt
„Kerwajugend Nordhalben“ weiterführen. Diese hochkarätige Portraitmalerei wird uns wohl alle begeistern. Der Jugend wird damit Unsterblichkeit in Acryl zuteil.


Vom 13. 10. – 20. 10. 2018

ist Volker Ullenboom noch einmal mit einem Kollegen hier.
Wie immer hat er sein künstlerisches Vorhaben noch nicht verraten.


Diese Information wird sporadisch und nur bei Bedarf gesendet. 
Wer Interesse hat im Verteiler aufgenommen zu werden sendet bitte seine 
Email-Anschrift an das Künstlerhaus: kuenstlerhaus-nordhalben(at)web.de

Gerne dürfen Sie diesen Rundbrief an Freunde weiterleiten.

Mittwoch, 2. Mai 2018

„Komm´ in meine bunte Welt“ – Deutsch-Amerikanische Ausstellung im Künstlerhaus Nordhalben

Eröffnung, Freitag, 11. Mai um 18 Uhr
Öffnungszeiten: Sa/So/Sa 12.,13.,19. Mai von 14 – 16 Uhr
Künstlerhaus Nordhalben, Lobensteiner Straße 11, 96365 Nordhalben

In einem weiteren deutsch-amerikanischen Austauschprojekt der Grundschule Nordhalben und der List Elementary School Frankenmuth in Michigan erarbeiten die Kinder geometrische Zeichnungen, die sie mit den bunten Farben unserer Zeit füllen.

Historische Kinderfotos fränkischer Einwanderer aus dem Historical Museum Frankenmuth und die etwa zur selben Zeit entstandenen Fotos von Johnny Köstner aus Nordhalben ergänzen die farbenfrohen Zeichnungen, verknüpfen Vergangenheit und Gegenwart zu Collagen aus schwarz/weiß und bunt.

Das Projekt beginnt im August 2017 mit einem Ferienkurs im Künstlerhaus Nordhalben. Kinder verschiedener Klassen aus der Grundschule Nordhalben nehmen daran teil. Sie gestalten ihre Entwürfe und erarbeiten eine Anleitung für ihre Mitschüler. Nach den Ferien vermitteln sie in der Klasse den Ablauf zur bestmöglichen Umsetzung der Idee.

Im Dezember 2017 gehen die Bilder aus Nordhalben auf die Reise nach Michigan, werden den Schülerkollegen der List Elementary School vorgestellt und auch hier mit viel Einsatz der Kinder umgesetzt – ergänzt durch einen kleinen Vortrag über die Lebensbedingungen der Kinder um die Zeit zum Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts am Beispiel der Fotos von Johnny Köstner.

Nach der Ausstellung aller Bilder im Historical Museum Frankenmuth werden die Arbeiten nun im Künstlerhaus Nordhalben präsentiert.

Irmgard Freischlad (Niederreiter), Möllhoven 89, 45357 Essen, Telefon 0201 – 690001

www.projektraum-freischlad.de